Don't drink too much - STAY GOLD

Botschafter-Steckbrief

STAY GOLD Botschafter Alex Reinke
unterstützt die Aktion „Don't drink too much, STAY GOLD“.


Download: Alex Reinke (MP4/720x576)

» Persönlicher STAY GOLD Tipp von Alex Reinke

Persönlicher Steckbrief

Ihr Name?
Alex Reinke

Ihre Sportart?
BMX Freestyle

Ihr Verein?
Kein Verein, kein Trainer! It’s Freestyle …

Ihr größter Erfolg als Sportler?
Weltmeister 91 Expert 17+ Ramp, mehrfacher Deutscher Meister BMX Halfpipe, vierfacher Teilnehmer X-Games USA beste Platzierung 8 Platz Halfpipe. Mit 13 davon zu träumen, BMX Profi zu sein und mit all den „coolen“ Jungs in den Mags zusammen auf ganzen Welt zu fahren und dann zehn Jahre später zu erkennen dass genau all das passiert ist!

Ihre größte Enttäuschung als Sportler?
Zu erkennen, dass ich als Profi aufhören muss.

Ihr Hobby?
Surfen (Wellenreiten).

Ihre Lieblingsmusik/-musiker?
Schwierig, da es zu viel gute Musik gibt um es einzugrenzen. Von Gitarre bis Hip-Hop, von Queens of the Stone Age bis De La Soul.

Ihr Lieblingsfilm?
Letzter Film: „Into the Wild“.

Wie bereiten Sie sich auf sportliche Termine vor?
So viel und lange BMX fahren wie nur möglich!

Wie viel trainieren Sie am Tag/in der Woche?
Früher fast jeden Tag, heute ein paar mal die Woche je nach Zeitplan.

Wie gehen Sie mit Niederlagen und Enttäuschungen um?
Shit happens, Aber meistens wusste ich direkt, was ich falsch gemacht habe und habe dann versucht es zu ändern.

Sportler brauchen viel Selbstdisziplin, heißt es. Wie ist das bei Ihnen?
Es muss Phasen geben. Ich weiß dass ich mich richtig quälen muss, um etwas zu erreichen. Aber auch, dass ich mich dafür belohnen muss! 

Was halten Sie von Doping im Sport?
Eine große Lüge gegenüber sich selbst und seinen Kollegen. Es ist reiner Betrug!

Trinken Sie Alkohol?
Ja! Aber in Maßen!

Warum unterstützen Sie Stay Gold?
Weil ich es absolut scheiße finde, wenn jemand gerade wegen Alkohol die Kontrolle verliert. Und genau das passiert beim Komasaufen!

Worauf freuen Sie sich am meisten?
Zeit zu finden, um mit Freunden zu reisen und surfen zu gehen.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Try to live your dreams! Das ist zwar schwer, aber es geht. Bei mir hat’s auch geklappt, also warum nicht auch bei dir!?!