Don't drink too much - STAY GOLD

Erste Hilfe Tipps für Promille-Opfer

Alkohol ist hochdosiert ein Betäubungsmittel, das zum Tod durch Atemlähmung führt.

Besonders gefährdet für lebensbedrohliche Alkoholvergiftungen sind neben Kindern und Jugendlichen auch Personen, die zusätzlich zum Alkohol Medikamente oder andere Drogen konsumiert haben.

Auf den ersten Blick ist oft nicht zu  erkennen, ob ein Betrunkener nur seinen Rausch ausschläft oder bereits in Lebensgefahr schwebt. Überprüfen Sie Bewusstsein und Atmung!

Wichtige Verhaltensregeln:

  • Betrunkenen laut ansprechen und kneifen. Gibt er keine Antwort oder reagiert er nicht: Notarzt verständigen.
  • Atmung  prüfen: Kopf überstrecken, um die Atemwege frei zu machen. Atmet der Betrunkene? Wenn nicht: Wiederbelebung beginnen. Ist Atmung vorhanden: Betrunkenen in stabile Seitenlage bringen, eventuell Erbrochenes aus dem Mund wischen.
  • Nichts einflößen
  • Im Freien gut zudecken
  • Nicht allein lassen
  • Achtung: Auch wenn der Betrunkene weckbar ist,  kann später noch Atemstillstand eintreten.

Quelle: Nachrichtenmagazin FOCUS

focus-online.jpg